Hochwertige Ballastsandsäcke: Einsatzgebiete im Diskurs

Ob im Hochwasserschutz, in Industrie oder Landwirtschaft: Ballastsäcke erweisen sich als unverzichtbares Hilfsmittel, das grundsätzlich dem Beschweren dient. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie alles Wesentliche zu dem Stichwort „Ballastsandsäcke“.

Wenn der Wasserspiegel steigt: Ballastsandsäcke als präventive Massnahme
Hochwasser ist gerade im Zeitalter des Klimawandels keine Seltenheit. Um Häuser und Objekte vor den Naturgewalten, die alles, mit sich zu nehmen versuchen, zu schützen, bedarf es wirkungsvoller Vorkehrungen. Ballastsandsäcke erweisen sich hier als bewährte und zudem vergleichsweise günstige Option. Erhältlich sind die aus reissfestem, stabilem Material erstellten Sandsäcke entweder befüllt oder leer. Darüber hinaus haben Sie als Kunde die Wahl zwischen unterschiedlichen Grössen. Ob für das eigene Heim, den Garten oder das Büro: Sandsäcke bieten einen optimalen Schutz vor eindringendem Wasser und stabilisieren bzw. ‘befestigen’ leichte Objekte oder Gegenstände, so dass sie nicht davongeschwemmt werden. Letzteres erweist sich vor allem auch in der Landwirtschaft als sinnvoll, da fruchtbare Erde, gesetzte Samen und Pflanzen besonders leicht von Regen und grösseren Wasserfluten abgetragen werden. Qualitativ hohe Ballastsandsäcke können Sie bequem online bestellen.

Ballastsandsäcke in der Industrie
Darüber hinaus können Sandsäcke eine Fülle weiterer Aufgaben übernehmen. Bei Fahrzeugtests beispielsweise dienen sie der Ballastierung. Grundsätzlich ist es in vielen Bereichen der Industrie wichtig, auf kostengünstige Gewichte zurückgreifen zu können. Entsprechend kommen Ballastsandsäcke unter anderem beim Fahrzeug-, Flugzeug- und Schiffsbau, in der Automobil-Industrie, bei Reifenherstellern sowie Prüfinstituten zum Einsatz.

Doch wie darf man sich nun eigentlich genau die Ausstattungsmerkmale eines Ballastsandsackes vorstellen?

Viele Produkte renommierter Anbieter in der Branche sind aus hochwertigem Treviraplanenstoff hergestellt und verfügen über eine Füllung von 20 kg Quarzsand. Darüber hinaus sind sie staubdicht, mit zwei Tragegriffen ausgestattet und in blau und rot erhältlich. Die Masse liegen bei rund 28 x 55 x 10 cm.

Gleichwohl die Fachwelt zwischen reinen Sandsäcken und Ballastsandsäcken unterscheidet, können Letztere natürlich auch wie beschrieben in der Landwirtschaft oder im Hochwasserschutz eingesetzt werden. Primär finden sie jedoch im industriellen Sektor Verwendung.

Erstklassige Qualität als Grundvoraussetzung für Performance und Sicherheit
Mit Blick auf die grossen Gewichte, mit denen beispielsweise bei dem Bau von Schiffen, Fahrzeugen und Flugzeugen operiert wird, ist eine zuverlässige Auswahl von Produkten aus hochwertigen Materialien erforderlich. Schliesslich dienen diese nicht zuletzt dem Schutz der hier Tätigen, da sie unter anderem Fahrzeugteile stabilisieren und vor Bewegung und Fall bewahren. Mindere Qualität wiederum stellt ein Sicherheitsrisiko dar, da ein unzureichend stabilisiertes Objekt verrutschen und sich der Inhalt reissender Säcke auf die Arbeiter entladen kann. Bei einem Gewicht von 20 kg pro Sack ist ein gewisses Risiko für Gesundheit und Leben der Betroffenen gegeben.

Entsprechend finden sich im Handel gemäss dieser Überlegungen sowie der primären Einsatzfelder von Ballastsandsäcken in der Regel nur auf ihre Sicherheit, Qualität und Performance geprüfte und als gut befundene Produkte. Alternativ haben Sie als Kunde die Möglichkeit, sich für leere Säcke zu entscheiden, die aus besonders widerstandsfähigen Materialien erstellt wurden und sich wahlweise mit Kies oder Sand füllen lassen. Jedoch trifft dies eher auf die Kategorie der Sandsäcke, die auf einer Seite geöffnet werden können, zu.

Ballastsäcke hingegen werden zumeist bereits gefüllt und an beiden Seiten fest verschlossen inklusive zwei Tragegriffen geliefert und eignen sich somit für den sofortigen Einsatz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*