Bachelorstudium International Management

Das Bachelorstudium International Management eignet sich für Studieninteressierte, die in internationalen Unternehmen arbeiten möchten. Der Studiengang vermittelt das umfassende Fachwissen von Führungskräften in global operierenden Firmen und Organisationen. Dementsprechend gehört auch ein Auslandssemester zum Studiengang, das die Sprachkompetenzen verbessert und die Fähigkeit der Studenten fördert, sich in fremden Kulturen zu bewegen.

www.zhaw.ch

www.zhaw.ch

Bachelorstudium International Management: Ablauf und Studieninhalte
Die Regelstudienzeit des Studiums beträgt je nach Organisation in Voll- oder Teilzeit sechs oder acht Semester. Sie beginnt mit einem zweisemestrigen Grundstudium. Im anschließenden Hauptstudium entscheiden sich die Studenten für bestimmte Schwerpunkte. Im Grundstudium sind Schwerpunktfächer Mathematik, Informatik, Rechtsgrundlagen der Unternehmensführung, Volks- und Betriebswirtschaftslehre sowie zwei Fremdsprachen. Neben den theoretischen Fächern gehören Praktika zum Bachelorstudium International Management, ein Pflichtsemester im Ausland vermittelt interkulturelle Kompetenzen. Diese gelten als essenzielle Voraussetzung für eine Karriere im international ausgerichteten Management. Durch fachübergreifende Fallstudien und interaktive Planspiele wird das Studium sehr vielfältig. Im letzten Semester arbeiten die Studenten an ihrer Bachelor Thesis. Spezialisierungen während des Studiengangs sind:

  • Human Resource Management
  • International Accounting Finance
  • International Marketing
  • International Company Leadership

Es kann sich ein Master Studium über zwei bis vier Semester anschließen. Der Studiengang eignet sich für Anwärter, die in der internationalen Wirtschaft bei multinational operierenden Unternehmen arbeiten möchten.

Zulassungsvoraussetzungen
Die Hochschulreife ist Voraussetzung für das Studium an einer Universität, in Deutschland gibt es die Studienrichtung auch an Fachhochschulen. In der Regel herrscht an Hochschulen eine Zulassungsbeschränkung durch den Numerus clausus, wobei die Anforderungen (Notendurchschnitt) von einer Uni zur nächsten und auch je nach Semester variieren. Viele Hochschulen lassen Bewerber erst nach einem Auswahlverfahren mit Eignungstests, Interviews und Gruppenarbeiten zu. Hierbei überprüfen die Hochschulen die persönliche Eignung von Studienbewerbern. Es geht unter anderem um folgende Skills:

  • analytische Fähigkeiten
  • Belastungsfähigkeit
  • Sprachbegabung
  • wirtschaftliches Denken
  • Organisationstalent und Flexibilität
  • kulturelle Interessen

Das gute Beherrschen mindestens einer Fremdsprache ist eine der Voraussetzungen für dieses Studium.

Beruf, Gehalt und Karriere nach dem Bachelorstudium International Management
Dieser Studiengang bereitet auf Führungspositionen in der Wirtschaft, in staatlichen Behörden oder auch in Non Profit Organisationen vor. Die Absolventen haben anschließend glänzende Berufsaussichten, international agierende Unternehmen aller Branchen stellen sie ein. Durch die generalistische Ausbildung kommen viele Bereiche für die Berufsausbildung infrage, so etwa als Projekt-, Personal- oder Brandmanager, ebenso im Bereich Global Supply Chain. Noch höher steigen die Chancen, wenn sich Studenten schon auf eine bestimmte Fachrichtung spezialisieren. Das Gehalt der Führungskräfte mit diesem Background hängt von der Position, der Berufserfahrung, der Branche und dem Verantwortungsbereich ab. Absolventen und somit Berufseinsteiger können durchschnittlich mit 3.500 Euro brutto rechnen. In der weiteren Berufskarriere sind nach einem Bachelorstudium International Management auch Gehälter zwischen 5.500 bis 6.200 Euro möglich.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*