Software für den Bauernhof – Die HighTech-Landwirtschaft

Obwohl die Landwirtschaft von den meisten Menschen für ein Berufsfeld gehalten wird, in dem das meiste noch von Hand gemacht wird, sind die Tage, in denen der Bauer die Melkmaschine noch selbst an den Zitzen der Kuh anbrachte, längst vorbei.

Denn längst hat der Automatisierungstrend auch die Landwirtschaft erfasst. Zurecht, denn Laien haben oft nicht die geringste Vorstellung, wie viele verschiedene ein einzelner landwirtschaftlicher Betrieb gleichzeitig zu managen hat. Die Pflichten eines einzelnen Landwirts gehen dabei weit über die Bewirtung von Äckern, die Fütterung von Tieren und das Verwalten des Viehbestands hinaus.

Genauso vielfältig wie die Aufgaben in einem modernen landwirtschaftlichen Betrieb, so vielfältig ist mittlerweile auch das Angebot an Software. Die wichtigsten Softwaretypen möchte ich euch kurz vorstellen.

farmers

Buchführung:
Wie bei jedem anderen wirtschaftlichen Betrieb auch sind gute Finanzen und eine saubere Buchführung das A und O. Dies gilt umso mehr in Zeiten, in denen die Landwirtschaft immer mehr zurückgeht und einzelner Grossbetriebe dominieren, während kleine Landwirte um das Überleben ihres Hofes kämpfen.

Hierbei hilft zum Beispiel die Buchführungssoftware von nlb, die neben grundlegenden Tools wie der Erstellung von Rechnungen und dem Lohnmanagement auch Auswertungsoptionen, beispielsweise für die Umsatzsteuer, Jahresabschlussbilanzen oder Vorausrechnungen tätigen kann. Sogar spezifische Informationen wie Nährstoffvergleiche oder Bodenverzeichnisse können damit organisiert werden.

Mit der Software Pinus Agri lässt sich vor allem das Finanzielle wie der Zahlungsverkehr, die Lohnbuchhaltung oder die Rechnungen organisieren. Sie überzeugt vor allem durch den mindmapartigen, modularen Aufbau, erfordert aber einige Einarbeitung.

Ackerschlag/Bodenverzeichnisse
Ein weiterer wichtiger Bereich ist die genaue Vermessung Organisation der eigenen Äcker und ein für alle Landwirte einer Region zugängliches Bodenverzeichnis. Dabei hilft beispielsweise die Software Plantivo, die per GPS virtuelle Landkarten erstellt und diese an den Computer oder das Smartphone verschickt.

Weideschutz
Zum Schutz der eigenen Weiden und des Viehs vor Eindringlingen wurde die Software „Matrixx“ von Weidewächter entwickelt, die den Zaun unter Strom setzt und gleichzeitig per GPS Livebilder beliebig vieler Äcker an den Landwirt schickt. Mit dem Solarmodul „Solaris“ ist das Gerät sogar mit Sonnenenergie nutzbar.

Andere Software
Daneben gibt es auch Software zur Verwaltung einzelner Bestände, wie zum Beispiel der von Sauen (OMKA) oder zur Brunsterkennung (MKW Electronics).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*